Home
Ziele
10 Years Anniversary
Veranstaltungen 2015
großE kunsT 1.GiG
1.GiG Fotos
GiGAusstellungen2016
Archiv
Umfrage
Mitgliedschaft
Wir über uns
Impressum
Sitemap
e-Journal
Schulsystem
Psychische Krisen
Gr.Kunstausstellung1
Gr.Kunstausstellung2
(Auto)biographie
WhoIsWhom BII-Alumni
BII Chapters
Gr.Kunst2011
Gr.Kunst2011-12
K.I.C.E.
DeineSeite/YourPage

 

Finissage Austellung Grosse Kunst “MUSIK und BEWEGUNG“ des ISPI e.V. am 25. 2. 2012

im Weincontor Pfeffermann (Giessen)                                                                                       


Author: Dr. Ulrich Hain (Giessen), 24.02.2012, uhain@t-online.de                                      

 

Das International Senior Professionals Institute hatte eine Ausstellung hier im Weinkontor Pfeffermann, Gießen, Grünberger Straße, organisiert. Da liegt der Verdacht nahe, dass die eingeladenen älteren Mitglieder und FreundInnen des ISPI nur Hobbymäßiges in die Öffentlichkeit getragen haben. Aber nehmen wir Dr. Una Chen, die Initiatorin der Ausstellung und Vorsitzende von ISPI e.V. Einerseits organisiert sie hochkarätige Tagungen zur Gen- Forschung, in der sie selbst tätig ist. Gleichzeitig bildet sie sich laufend in den verschiedensten künstlerischen Techniken intensiv fort, vor allem in Druckgrafik und Malerei. Abgesehen von den jungen Ausstellern, die sich noch im Kunststudium befinden, sind die anderen noch ihrem Beruf in unterschiedlicher Weise treu geblieben und bemühen sich daneben um solide Grundlagen im künstlerischen Bereich. Zum Motto „Musik und Bewegung“ haben sie eine begrenzte Zahl, nämlich je fünf, ihrer Werke ausgewählt, und sicherlich solche, die ihre besten Seiten repräsentieren – Drucke, Gemälde, Plastiken.        

                                                                                                                                   (Plakat : S. Isenmann u. D. Winkler)

 

Bei dem Lyriker Peter Rühmkorf, Doktor h.c. der JLU, findet sich die pointierte Frage an die Moderne: Ist das nun schon Kunst oder nur unscharf beobachtet? Diese Frage muss und kann sich jeder Gast hier stellen und daraufhin die Werke ansehen, die von „Beobachtung“ und realistischer Imagination und deren Transformation ausgehen.

 

(Siebdruck: Una Chen)                                         (Siebdruck: Wally Hund)

Andere KünstlerInnen fangen die „unbildliche“ Thematik in Abstraktionen ein. Exemplarisch sei auf einige Exponate hingewiesen: Musik als Gegenstand in Form von Musikantengestalten oder von sozusagen „musikalischer Bewegung“ in Bild oder Plastik (Una Chen, Ulrich Hain, Wally Hund, Cornelia Maykemper und andere), Bewegung durch Farbkontraste und lebendige Linienführung (vor allem Hans Gossel, und andere).

Imponierend die Vielzahl von „schwierigen“ Techniken, die eingesetzt wurden, von der Radierung (besonders Janina Franczek) bis zum Siebdruck (Franzi Matthieß und andere).

 

                                                                       (Plastik: Ulrich Hain)                                                                                                                                                       

Publisher: ISPI e.V. (International Senior Professional Institute) www.ispiev.org, ispiev@gmx.de            

 

 

 

                               

 


 

ispiev@gmx.de